Der erste Schritt - das Kennenlernen der eigenen Persönlichkeit.

Die Persönlichkeit ist für mich wie der Garten eines jeden Menschen und wie ein Garten muss diese gehegt und gepflegt werden. In einem Garten kann theoretisch alles wachsen, doch die Lage und Beschaffenheit gibt Hinweise darauf, welche Pflanzen am Besten gedeien werden und welcher Teil unseres Gartens besondere Aufmerksamkeit benötigt. Wir können entdecken, welche Verhaltensmuster "Unkraut" sind und welche tiefverwurzelten Überzeugungen uns antreiben bestimmte Dinge zu tun. 

Der zweite Schritt - das Kennenlernen der eigenen Werte.

Kennenlernen bedeutet Fragen zu stellen. Welche Werte trage ich in mir? Welchen verborgenen Prinzipien folge ich? Was sind die wesentlichen Aspekte meines Lebens? Sich selbst zu Hinterfragen eröffnet erst die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Ehrliche Antworten auf unangenehme Fragen zu finden, formt und bildet den Charakter.

Der dritte Schritt - die Freiheit zu Wählen.

Wenn wir wir unsere Persönlichkeit kennen und verstehen welchen Prinzipien und Werten wir folgen, dann haben wir die Möglichkeit ein aktives Leben zu wählen. Die Freiheit zu wählen und aktiv zu handeln, bedeutet die Verantwortung über unser eigenens Leben zu gewinnen. Wenn wir unseren Charakter gebildet und gestärkt haben, dann haben wir die Möglichkeit ein beständiges Leben zu führen. Diese Widerstandsfähigkeit ermöglicht es uns, die Verantwortung über unser eigenes Leben zu bewahren.